SEMMEL ODER SCHRIPPE- HAUPTSACHE BIO BEUTE

       Bäcker Frank Niemann und Verkäuferin Melanie Petereit

 

 

 

 

Angelehnt an unser Beutebrot werden die BIO Beute Semmeln und Schrippen alle mit der Hand gedrückt oder gefaltet und benötigen viel Zeit um so toll zu schmecken.

 

 

 

WIR ERKLÄREN WARUM.

 


 

 

 

Endlich liegen die Schrippen und Semmeln im Laden- ein ganzes Jahr lang haben wir daran getüftelt und waren selbst erstaunt. Und haben uns bei jedem neuen Versuch gefragt, warum heute kein Bäcker mehr weiß, dass ein Teig auch ohne Hilfsmittel funktioniert. Mehl, Wasser und Salz, die Hände als Werkzeug und die Zeit als Geheimzutat.

Keine Backhefe, wenig Kneten- einfach so. 

 

WIR SIND HANDWERKER.

 

Warum Beute?

Der Name lehnt sich an das Beutebrot an,

weil dieses nach dem gleichen Prinzip entsteht.

 

Die „Beute“ ist ein traditioneller Bäckertisch. Unter der Arbeitsplatte versteckte sich früher eine große Wanne- ursprünglich ruhte dort der Brotteig. Im Laufe der Zeit diente es dann oftmals als „Mehl-Lager“. Musste der Teig bearbeitet werden, klappte der Bäcker seine Arbeitsplatte hoch. Musste der Teig ruhen, klappte der Bäcker die Arbeitsplatte wieder zu und konnte andere Arbeiten obendrauf erledigen. Während der Ruhe gewinnt der Teig an Kraft und reift.

Dadurch erhalten die Semmeln und Schrippen ihre weiche Krume und das unverwechselbare Aussehen und die lange Frische.

 

Schrippen, Semmeln, Weck oder einfach Brötchen- fast alle meinen das Gleiche. Das besondere an unseren ist die Art der Herstellung, der Geschmack und die Handwerkskunst, die dahintersteckt. Probieren Sie selbst!

 

 

Preis: 0,60€

 

Zutaten: keine Backhefe! nur Wasser, Salz, Sauerteig und BIO Weizenmehl (vom Landgut Budischin in Burg Spreewald)