ENDLICH ZURÜCK-MONTE CHRISTO!

Axel Schirmer
Axel Schirmer

 

 

Oft wurden wir von Kunden gefragt, wann es endlich wieder Monte Christos geben würde. Ab jetzt! 

 

WIR ERFREUEN UNS

AN NEUEN MONTE CHRISTOS.


Monte Christos waren vor einiger Zeit schon mal im Sortiment. Damals in der Form kleiner Berge- wodurch sie Ihren Namen erhielten. Nun sind sie mit verbesserter Rezeptur, neuer Gestalt und altem Namen zurück!

 

Doch was ist eigentlich anders

an den neuen Monte Christos?

 

Sie bestehen aus einem saftigen Hefeteig (mit sehr wenig Backhefe), der bereits einen Tag im Vorlauf hergestellt werden muss, damit er über Nacht in der Kühlung seine volle Reife erlangt. Dem Teig werden für die fruchtige Note Sultaninen hinzugegeben. Für einen besonders feinen Geschmack sorgen spezielle Orangeat-Würfel aus Italien, wie sie auch für Pannetone verwendet werden. Der Teig wird geteilt und die länglichen Monte Christos der Reihe nach auf ein gefettetes Backblech gesetzt und mit einer Ei-Milch-Mischung bestrichen, für eine gleichmäßig goldbraun-glänzende Oberfläche nach dem Backen.

 

Die wohl größte Besonderheit ist die leckere Zuckerkruste. Für diese wird beim ersten Back-Gang ein Topf mit Zucker und etwas Wasser mit in den Ofen gegeben. Die Monte Christos werden mit der aufgekochten Zuckerlösung bepinselt und anschließend nochmal für wenige Minuten in den Ofen gegeben. Dabei kristallisiert der Zucker aus und es bildet sich eine knusprige Zucker-Schicht auf der Oberfläche. 

 

 

Versuchen Sie selbst unsere neuen Monte Christos und lassen sich überzeugen von diesen saftigen, länger haltbaren und aromatischen Hefeteig-Gebäcken! 

 

Kleiner Tipp: am nächsten Tag den Monte Christo nochmal kurz in den Ofen schieben-und er schmeckt wie frisch gebacken!

 

 

PS: Parallel dazu gibt es auch unsere leckeren Schoggis, aus dem gleichen Teig mit feinen Schokoladenstücken.